FC Weissenstein Bern
 

14.08.2016

FC Weissenstein 1. Mannschaft - Herzogenbuchsee 1:1

Das lang ersehnte 1. Meisterschaftsspiel gegen den FC Herzogenbuchsee b stand vor der Tür. Wir konnten mit unserem neuen Trainerduo eine aus meiner Sicht sehr gute Vorbereitung mit einem Sieg gegen den FC Kaufdorf abschliessen. Die Spieler der 1. Mannschaft des FC Weissenstein waren für dieses erste Saisonspiel bis auf die Haarspitzen motiviert. Endlich ging es los!

Wir trafen uns alle eine Stunde vor Spielbeginn auf dem Weissenstein. Wir hatten uns alle umgezogen, als und Lars und Jürg noch einmal so richtig heiss machten. Nach dem kurzen aber intensiven Einwärmen war es dann so weit und er Schiedsrichter pfiff die Partie an. Wir nahmen uns vor, bereits von der ersten Minute an Vollgas-Fussball zu spielen und den Gegner schon früh in Ihrer Platzhälfte unter Druck zu setzen. Dies konnten wir auch umsetzen. Bereits nach den ersten 30 Minuten hätte es 3:0 für uns stehen sollen. Wir hatten 2 hundertprozentige Gelegenheiten und konnten ausserdem einen Penalty nicht verwerten. Es war eine sehr einseitige Partie, welche praktisch nur auf ein einziges Tor gespielt wurde. Wie es häufig in solchen Spielen der Fall ist, führte eine Standartsituation kurz vor der Pause zur Führung für den FC Herzogenbuchsee b.

Wir liessen aber unsere Köpfe nicht hängen und wollten nach der Pause sofort wieder Druck aufsetzen. Dies gelang uns auch gut. Wir spielten nach wie vor nur auf ein Tor. Doch entweder der gut aufspielende Buchsi-Torwart oder unser Unvermögen verhinderte ein Torerfolg. Wir trafen durch einen gut getretenen Freistoss nur die Latte und konnten etliche Male alleine auf den gegnerischen Torhüter loslaufen. Es war wirklich zum Verzweifeln. Grundsätzlich konnten wir mit unserem Spiel wirklich zufrieden sein. Wir haben gekämpft und alles gegeben, nur der Torerfolg fehlte. Dann kam die 95. Minute. Es gab noch einmal einen Eckball, der gefühlte 40igste war es. Wir wussten es war der letzte in diesem Spiel. Der Ball kam tatsächlich zu einem Spieler von uns. Der wahrscheinlich 30 Abschluss von uns wurde noch einmal abgewehrt, doch dann konnte der eingewechselte Varano den Prellball verwandeln und uns endlich erlösen. Die Freude war natürlich riesig.

Ich kann der Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen. Im nächsten Spiel werden wir diese Chancen eiskalt ausnutzen und den ersten Sieg einfahren. Immerhin sind wir besser als letzte Saison in die Meisterschaft gestartet. ;)

Wir freuen uns auf eure Unterstützung im nächsten Meisterschaftsspiel.

11.08.2016

2. Runde Berner Cup / SV Kaufdorf – FC Weissenstein 1. Mannschaft 1:2

Das Ziel war klar: Wir wollten an der Siegermentalität arbeiten und an diesem Sonntagabend eine Runde weiterkommen. Der Untergrund war sehr uneben und holprig - einfach miserabel, um schönen Fussball spielen zu können. Der Aufsteiger aus dem Gürbetal war aufsässig und kämpfte um jeden Ball, was bei uns ein wenig fehlte. Wir nahmen die Zweikämpfe nicht gut genug an und agierten meist zu passiv. Trotzdem waren wir es, die 1:0 in Führung gegangen sind. Domi Gautschy lancierte mit einem hohen Ball hinter die Abwehr unseren Sturmtank Bissegger, der den Ball sauber annahm und im linken unteren Eck versenkte.

 

Kurz darauf war es wieder Bissegger, der den Kaufdorfer Innenverteidiger im Strafraum stehen liess und nur durch den diesmal zu spät reagierenden Gegner regelwidrig gestoppt wurden konnte. Er nahm die Verantwortung selbst auf sich und netzte per Elfmeter zur 2:0 Führung ein. Die Kaufdorfer, die lautstark von ihren Fans unterstützt wurden, gaben nicht auf. Statt mit einer souveränen 2:0 Führung in die Pause zu gehen, mussten wir kurz vor Pausenpfiff nach einem abgefälschten Freistoss das erste Gegentor hinnehmen.

 

In der zweiten Halbzeit blieb es beim 2:1. Die Kaufdorfer kämpften bis zum Schluss und versuchten immer wieder mit langen Bällen unsere Abwehr zu überspielen. Doch defensiv standen wir in der zweiten Halbzeit um den stark aufspielenden Captain, Marc Gautschy, kompakt und liessen nichts mehr anbrennen. In der Offensive fehlte aber die letzte Überzeugung um den Sack zu zumachen, sinnbildlich stellte dies der verschossene Penalty in der 70 Minute dar.

 

Das Zweitrundencupspiel war ein „Kick and Rush“-Spiel, was dem Gegner sehr entgegenkam. So konnten wir unser Passspiel nie aufziehen und mussten uns in der Spielweise dem Gegner anpassen. Trotzdem sind wir froh darüber, dass wir uns für die nächste Cuprunde qualifizieren konnten und genossen zum Sieg ein kühles Bier. Am kommenden Samstag beginnt auf dem Weissenstein die Meisterschaft gegen den FC Herzogenbuchsee b (Spielbeginn: 18.00 Uhr). Die 1. Mannschaft freut sich beim Ernten der drei ersten Bohnen auf unserem Teppich auf eine zahlreiche Unterstützung unserer Fans!

11.08.2016

Saisonstart der Junioren Da

Nachdem wir schon vor den Sommerferien mit dem Training angefangen und auch während den Ferien trainiert haben, kann es nun endlich los gehen. Wir haben wieder ein schlagkräftiges Da bilden können.

Das Team besteht aus:

Noah, Fabio, Louis G, Mia, David, Vinz, Romeo, Faris, Alessandro, Jerry, Claudio, Louis V, Malik, Adnan, Luis

Schade, dass wir keine Freundschaftsspiele absolvieren konnten. So starten wir am Samstag 13.8. auswärts gegen den FC  Schwarzenburg/Rüschegg mit der Meisterschaft - 15:00 Uhr.

Dienstag 16.8. im Weissenstein Stadium, Freundschaftsspiel gegen FC Schönbühl 18:30 Uhr

Donnerstag 18.8. wiederum in der Heimarena, das Cupspiel gegen FC Schwarzenburg/Rüschegg 18:00

Samstag 20.8. FC Bethlehem auswärts.

Somit steht uns eine strenge Woche bevor, an der hoffentlich viele Fans dabei sein werden.

Wir freuen uns!!

Das Da und Pädu

01.08.2016

Saisonstart der 1. Mannschaft - Trainings, Vorbereitungsspiele und Cup

Nach der kurzen Sommerpause fing am 22 Juni bereits wieder unser Trainingsalltag an. Die Trainingspräsenz war in den ersten drei Wochen überschaubar. EM-Reisende, Ferienkünstler und Verletzte waren der Hauptgrund für die Rochaden im Trainingsbetrieb.
Nachdem wir die letzte Saison mit Miguel doch noch auf dem zweiten Platz abgeschlossen haben, gab es trotzdem eine Veränderung im Trainerteam. Wir als 1. Mannschaft heissen Lars Lunde, wie sein Co-Trainer Jürg Brändli herzlich willkommen im besten Verein in der Umgebung Bern. Dazu verabschiedeten sich auch diverse Spieler von unserem Verein. Romano Hönger konnte dem Ruf der Kollegen nicht wiederstehen, was wir natürlich verstehen, und wechselte zu seinem Stammverein dem SC Münchenbuchsee zurück. Die Pendlerei von Zürich-Bern, Bern-Zürich wurde unserem anderen Abgang zum Verhängnis. Matthias Vonlanthen konzentriert sich wieder voll auf das Studium in Zürich. Dazu kommt der Vereinswechsel von Janis Cerda. Wir danken sowohl Miguel, wie auch den anderen Abgängen für die geleistete Arbeit und wünschen für die Zukunft alles Gute!
Neu begrüssen wir Bästu, der nach einem Jahr Verletzungspause wieder den Weg auf das Spielfeld gefunden hat. Dazu kommen Dario, Andrea und Nelu, die unser Team auf die neue Saison verstärken.

Samstag der 30.7.2016, sechs Wochen nach Trainingsbeginn, zwei Verletzungen, zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage war es so weit, der erste Ernstkampf stand auf dem Programm. Cupspiel gegen den SC Jegenstorf.
Wir starteten so, wie wir es uns vorgenommen hatten. Nach nur fünf Minuten war es Gregory Bissegger, der das 1:0 für uns erzielte. Zehn Minuten später stand es 2:0. Gregy, dribbelte sich durch die Verteidigung und schob zum 2:0 ein. Wir spielten einen guten, aber wie Lars sagen würde, den schlechtesten Match bis anhin! Waren wir doch spielerisch wie auch körperlich der sehr jungen Mannschaft von Jegenstorf überlegen.
So war das 3:0 nur eine Frage der Zeit. Es passierte in der 28'. Und wer hat es erzielt? Natürlich Gregy, der den lupenreinen Hattrick Tatsache werden liess. Wir spielten munter weiter. Es war ein Spiel auf ein Tor. Doch kurz vor der Pause konnte der SC Jegenstorf durch eine einstudierte Eckballvariante zum 3:1 verkürzen.
Die Pause gab uns die nötige Verschnaufpause und so nahmen wir das Zepter in der 2. Halbzeit wieder in die Hand. In der 50' fiel dann das 4:1. Vorlage Gregy, Torschütze Roland Zumbach. Der Gegner hatte keine Kraft mehr. In der 75' wurde noch das 5:1 erzielt, Vorlage Gregy, Tor Neil Rüffenacht. Und in der 80' gelang dem unglaublich aufspielenden Gregory Bissegger sein persönliches viertes Tor.
Der Endstand von 6:1 sollte trotz einer soliden Leistung nicht überbewertet werden. Der SC Jegenstorf tratt mit einem sehr jungen Team ohne grosse 3. Liga Erfahrung auf. Nichts desto trotz sind wir auf dem richtigen Weg!

www.football.ch/fvbj/de/Fussballverband-Bern-Jura/Verband-FVBJ/Vereine-FVBJ/Verein-FVBJ.aspx/v-1355/t-36801/sg-44802/ls-15018/tg-2723381/

Wir wünschen allen einen schönen 1. August! Feiert schön!

Die 1. Mannschaft

25.07.2016

Saisonstart 16/17

26.06.2016

FC Weissenstein Bern Ca - Cupfinalniederlage

Unsere C-Coca-Junioren verloren den Final gegen das Team Bern Nord mit 3-5. Sie waren einfach die 2 Tore besser.

Es war ein wunderbarer Tag in La Neuveville. Alle waren da und alle waren motiviert. Am Morgen kochte Angelo feine Pasta für uns. Danach fuhren wir die 45 Minuten nach La Neuveville. Viele Eltern und Vereinsmitglieder sahen eine unterhaltsame Partie. 

Das Spiel begann rasant. Der flinke Flügel vom TBN wuselte sich durch unsere Abwehr und schoss seine Mannschaft in Führung. Postwendend glichen wir zum 1-1 aus. Saranyian schoss irgendwie ein Tor. Er wurde angeschossen im 16er und der Ball kullerte über die Linie. Leider musste Guy bereits nach 10 Minuten verletzt vom Platz. Bis zur Pause hatten wir die besseren Torchancen. Diogo verzog seinen Schuss um ein paar Meter und Luka brachte seine gefährlichen Freistösse nicht wie üblich aufs Tor. Das Team Bern Nord verzweifelte an unserer Taktik und kam kaum zur Torchancen. Unsere Jungs waren gut auf den Gegner eingestellt und störten den Gegner sehr gut bereits 10 Meter vor der Mittellinie. Nach Ballgewinn schalteten wir sehr schnell um und kamen immer wieder gefährlich und mit viel Zug auf den 16er zu. Der letzte Pass oder Schuss war dann zu wenig zwingend.  

Nach der Pause kriegten sofort wir zwei unnötige Gegentore. Wir waren zu wenig aggressiv: 1. liessen wir TBN zu Flanken kommen und 2. waren wir im Strafraum zu wenig aggressiv am Gegner dran. In der Mitte der 2.Hälfte wurde uns ein Penalty zugesprochen, den Luka, business as usual, verwertete. Nur noch 2-3!!! Doch nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer, schoss ein Spieler von TBN nach einem Prellball, aus spitzem Winkel wuchtig zum 2-4. Das 2-5 dann ein Weitschuss, haltbar, aber auch einer unserer defensiven Mittelfeldspieler war zu wenig aggressiv am Schützen dran. Zwei Minuten vor Schluss schickte Saranyian mit einem feinem Zuspiel unseren Stürmer Diogo. Dieser umkurvte den Torwart und passte zur Mitte, wo Elias zum 3-5 Endstand einschob. 

Wir anerkannten die Niederlage und gratulierten dem Team Bern Nord zum Cupsieg. Wir machten ein gemeinsames Finalfoto (das wird noch kommen) und nahmen dann die Silbermedaille in Empfang. Danach assen Eltern und Spieler gemeinsam Frites&Grill. Die letzten Gespräche wurden geführt. Ich bekam eine wunderschöne Karte und Geschenke von den Spielern. Es war eine geile Saison: Cupfinal, 3.Platz in der Meisterschaft, viele Siege, viele Emotionen, viele gute Spiele, viel gelernt. Danach war die Saison zu Ende.

22.06.2016

FCW Junioren A für Schweizermeisterschaft qualifiziert

Unsere A-Junioren haben sich für die Schweizermeisterschaft der Coca-Cola Junior League 2016 qualifiziert. 


Das Finalturnier findet am 25.6.&.26.6. im Stadion Neufeld in Bern statt. In den Gruppenspielen treffen wir auf Chur 97, Zürich United und Signal FC Bernex-Confignon. Ein Spiel dauert 2x25min.

Unsere Anspielzeiten: 13h, 16h und 19h

 

Wir freuen uns auf die erstmalige Teilnahme des FC Weissenstein im CCJL Final! Unsere Jungs haben sich diesen Event dank einer tollen Siegesserie von 7 Siegen in Folge verdient.

Wir starten als Aussenseiter ins Turnier. Doch wie Muhammad Ali zu sagen pflegte: „Impossible is nothing!"

 

Trainer-Staff

Oli & Remo

14.06.2016

Senioren 40+ holen den FVBJ-Meistertitel!

Nach der Wasserschlacht im Halbfinale gegen Aegerten-Brügg (6-3 Sieg) stieg das Finale um den Meister FVBJ in Grosshöchstetten gegen den Titelverteidiger FC Biglen. Schon nach 5 Minuten war jedem klar, dass wir den Sieg hier nur selber verspielen können. In der Breite waren wir klar besser besetzt, dennoch ging Biglen nach einem Konter 1-0 in Führung. Mitte der ersten Halbzeit konnte Ryser mit dem Kopf (ca 8.4cm über Boden!!) nach einem Eckball ausgleichen. Danach drückten wir vehement auf den Führungstreffer, dieser gelang uns trotz vielen Chancen nicht, auch wir hatten ein Seferovic-Syndrom. Anpfiff zur zweiten Halbzeit und schon war der Ball wieder in unserem Tor, gibt’s gar nicht. Bei uns riss der Faden und wir konnten an die Kombinationen und das gute Spiel der ersten Halbzeit nicht mehr anknüpfen. Dennoch war der Glaube bis zum Schluss da, dass wir den Ausgleich noch hinkriegen. Ca. 8 Minuten vor Schluss (sorry, durfte als Spieler ja keine Uhr tragen) konnte Rohrbach nur noch regelwidrig im Strafraum gebremst werden. Bide nahm den Ball und ihr kennt ja das ungeschriebene Gesetz, dass der Gefoulte nie selber schiessen soll. Doch das war Rohrbach so was von egal und er versenkte eiskalt zum hochverdienten Ausgleich. In den restlichen Minuten gelang uns kein weiteres Tor mehr und somit musste im Meister-Playoff-Final das Elfmeterschiessen die Entscheidung bringen. Wir durften als erster antreten und somit war der Druck von Beginn weg bei Biglen, denn bei uns traten die fünf Eskimos Ryser, Morciano, Lüdi, Venturo und Rohrbach an, denn normale Menschen können die Penaltys nicht so eiskalt versenken ;-) Bei Biglen versagten bereits dem ersten Schütze die Nerven und der Ball ging an den Innenpfosten. Die restlichen Schützen von Biglen trafen ebenfalls, doch wie schon geschrieben, alle unsere Schützen trafen eiskalt und so war der Titel nach dem letzten Penalty von Rohrbach im Trockenen. Allerdings nicht für lange, denn danach begannen die Feierlichkeiten ;-)

 

Euer Gitzimischt

13.06.2016

Da-Gruppensieger 1. Stärkeklasse!!!

Die Da-Junioren haben es wieder geschafft! Wie im letzten Frühjahr konnte das Da die Gruppe der 1. Stärkeklasse als Meister abschliessen. Wir bestritten 9 Spiele, holten dabei 8 Siege und 1 Unentschieden! Am vorletzten Spieltag machten wir gegen Team Bern Nord den Sack zu.

Hierzu einige Impressionen. Herzliche Gratulation an die Jungs!

Pablo und Luca

13.06.2016

Senioren 40+ Meisterschaftsfinale in Grosshöchstetten!

Am Dienstagabend um 19:45 Uhr findet in Grosshöchstetten auf dem Arniacher das Finalspiel gegen den FC Biglen statt. Unsere Senioren freuen sich auf möglichst zahlreiche FCW Fans!

 

Der Gastgeber bietet vor Ort eine EM-Bar mit Saloon, Bar und Festwirtschaft. Somit wird nebst dem Fussball-Leckerbissen auch kulinarisch etwas geboten.

 

Hier der Link zum Event:

https://www.facebook.com/events/281655728847433/

27.05.2016

FCW 1. Mannschaft - Impressionen vom 100er Club

28.05.2016

FC Weissenstein 1. Mannschaft - SC Worb 5:2 - Saisonabschluss

Samstag, 28.05.2016

Nach dem gelungenen 100er Club Fest am Freitagabend waren wir nochmals voll fokussiert auf das letzte Spiel der Saison 2015/2016.
Die ersten Minuten gehörten klar uns. Wir waren von Anfang an spielbestimmend und so war es auch nicht verwunderlich, dass wir in der 4. Minute durch Alessio Varano bereits in Führung gingen.
Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich in der 27' haben wir nicht aufgehört Fussball zu spielen und so war es nichts als logisch, dass mit der Zeit der erneute Führungstreffer fallen sollte. In der 41' spielte Nicola Valletti einen herrlichen weiten Ball auf Sandro Gieriet, den er perfekt annahm und zum 2:1 einschob.
Kurz vor der Pause kam es zu einer Premiere! Ruben Meier erzielte nach einer tollen Kombination das 3:1 und so konnten wir erneut mit einem zwei Tore Vorsprung in die Pause gehen.
Nach der Pause kassierten wir wieder ein unnötiges Tor. Doch Mathias Vonlanthen wollte keine Spannung aufkommen lassen und erzielte in der 52' und 56' zwei Tore. So war es geschehen um den SC Worb und der 2. Platz der Gruppe 3 konnte verteidigt werden. Ein versöhnlicher Abschluss einer guten aber nicht perfekten Saison. Danke für euren Support.
Bis zur nächsten Saison!

Die 1. Mannschaft

21.05.2016

Geschafft!! Aufstieg für FCW 4. Mannschaft in die 4. Liga!

Nun ist es offiziell: mit dem 1:1 gegen Ital Fulgor und der Niederlage des FC Rubigegen gegen Bosna wurde der Aufstieg unserer 4. Mannschaft besiegelt!

 

Der FCW Vorstand gratuliert den Jungs und dem Trainer zu einer super Leistung und wünscht ihnen viel Erfolg in der höheren Spielklasse!!

 

 

 

 
www.gfag.net
beratung & treuhand
Andreas Bernhard

  Aktuelles:
07.07.2016 11:34

Die Einladung erfolgt im Cluborgan und über die Webseite „www.fcweissenstein.ch“. Es werden...


09.05.2016 09:09

Seit April ist Stefan Aegerter offiziell Schiedsrichter-Instruktor für die 2. Liga. Er hat die...